LINIE 41

Ein Dokumentarfilm von Tanja Cummings, Deutschland, 2015, 100 min

Der Film LINIE 41 dokumentiert die Rückkehr eines Überlebenden des Ghettos Litzmannstadt zurück ins heutige Łódź. Jahrelang hatte Natan Grossmann es vermieden, das Schicksal seines Bruders Ber zu ergründen, der dort 1942 verschwand. Nun beginnt nach 70 Jahren eine späte Suche nach seinem Bruder und Spuren seiner Eltern, die im Ghetto umkamen. Seine Suche kreuzt sich mit der des Sohnes des ehemaligen Nazi-Oberbürgermeisters der Stadt, der hier einem dunklen Familiengeheimnis nachgeht.

Eine Dokumentation, die die Geschichte und Psychologie im komplexen Dreieck von Tätern, Zuschauenden („bystanders“) und Opfern der Shoah beleuchtet.

LINIE41-Plakat-fürWEBundMails

 

Anstehende Vorführungen 2020

Rostock, 7. Dezember 2020, 18 Uhr, Peter Weiss Haus 

 

Kontaktieren Sie uns gerne bei Interesse an Verführungen!

 

„Linie 41“ kann auch als DVD bestellt oder per VIMEO ON DEMAND gesehen werden – siehe weiter unten.

 Details zu anstehenden und bisherigen Vorführungen hier

Linie41-Muenchen-Filmtage_Jan2016_014IMG_3179Linie41-Muenchen-Filmtage_Jan2016_01212562879_915727185214107_181408673_oLinie41-Muenchen-Filmtage_Jan2016_05Linie41-Muenchen-Filmtage_Jan2016_04

 

facebook„Linie 41“ auf Facebook folgen.

 

Video on Demand

„Linie 41“ steht als Video on Demand  hier zum Streamen oder zum Download zur Verfügung: https://vimeo.com/ondemand/linie41

 

 Trailer

 

 

DVD-Bestellungen und Vorführungsanfragen

Vorführungsanfragen und DVD-Bestellungen bitte per E-Mail an linie41@eva-verein.de, über das Kontaktformular  oder telefonisch.

 DVD-label

 

Mit „Linie 41“ verknüpftes Begegnungsprojekt Oktober 2016 bis heute

http://www.linie41-film.net/ber-grossman-zum-gedenken/

Ber2017 Kopie